Hauptmenü:


Inhalt:

Aktuelles/Blog

Artikel mit dem Schlagwort ‘Rezept’

28. Jul. 2014Kirchtag in Villach

Seit Sonntag ist der Villacher Kirchtag wieder in vollem Gange. Eine ganze Woche, bis zum 3. August, steht dann ganz unter dem Stern des Brauchtums, der Geselligkeit und dem gemeinsamen Feiern. Die ganze Villacher Innenstadt lädt zum Flanieren und Feiern ein. Den Höhepunkt findet die Woche am Samstag, den 2. August beim alljährlichen Trachtenumzug mit Trachtengruppen aus aller Welt. Doch auch die restliche Woche hält ein buntes Programm bereit.eyJpbWFnZSI6IkJsb2cxMzIxNDI4ODI3MDg2a29waWUuanBnIiwiaW1hZ2VTaXplIjoiY29udGVudCIsImxpbmtUeXBlIjoiaW1hZ2UifQ==

Was beim Kirchtag auf gar keinen Fall fehlen darf, ist die Kirchtagssuppe. Hier gibt es wahrscheinlich so viele Rezepte wie es Familien gibt. Weitergegeben von Müttern, Omas, Tanten an die nächsten Generationen ist es wohl eines der traditionsreichsten Gerichte in Kärnten. Natürlich ist jeder davon überzeugt, dass das eigenen Rezept auch das beste ist. Sogar in Villachs Gastronomie ist ein stetiger Wettstreit, wer nun die einzig wahre Kirchtagssuppe zubereitet. Diese Entscheidung wird aber jedes Jahr am Kirchtagsdienstag einer Fachkundigen Jury überlassen, welche alle unabhängig von einander die verschiedenen Suppen bewerten und den Sieger des Jahres küren. Natürlich können auch alle Besucher die verschiedenen Suppen kosten und und ganz für sich selbst den Favoriten herausfinden.
Wir sind schon gespannt wer der Sieger 2014 wird. Und für jeden, der die Kirchtagssuppe zu Hause nachkochen will, hier unser ganz eigenes Rezept.

Kirchtagssuppe

Zutaten

200g Schaffleisch
200g Rindfleisch
1/4 Suppenhuhn
500g Knochen, am besten Rind
Suppengrün (Porree, Petersilie, Karotten, Selerie)
1l Wasser

Das Fleisch mit Knochen, Suppengrün und Salz mit kaltem Wasser aufstellen und langsam zum Kochen bringen. Kochen bis das Fleisch gar ist ist. Das kann ruhig eine Stunde dauern.

5 PfefferkörnereyJpbWFnZSI6IkJsb2cxMzIxNDI4NzMyMDg0a29waWUuanBnIiwiaW1hZ2VTaXplIjoiY29udGVudCIsImxpbmtUeXBlIjoiaW1hZ2UifQ==
5 Nelken
4 Prisen Safran
2 Lorbeerblätter
Salbei
Liebstöckel
Ingwer
Estragon
Thymian
Basilikum
1/2 l Wasser

Die Gewürze ebenfalls in kaltem Wasser langsam aufkochen und 1 Stunde ziehen lassen. Wenn das Fleisch gar ist, aus der Suppe nehmen und in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse, die Knochen und die Gewürze abseihen und Suppe und Kräutersud gemeinsam noch einmal aufkochen.

1/8l Sauerrahm und süße Sahne gemischt
2 Eidotter
1 Esslöffel Mehl

Eidotter, Rahm und Mehl miteinander verrühren, dass keine Klümpchen entstehen und in die heiße Suppe einrühren. Danach die Suppe nicht mehr aufkochen, sonst kann das Ei gerinnen. Die Suppe nach Geschmack nachwürzen und das Fleisch wieder in die Suppe geben.

Guten Appetit

Am Besten  schmeckt dazu Reindling.

6. Feb. 2014Lei Lei! Fasching und Heringssalat

Lei Lei! Der Faschingsgruß der Villacher Narren ist im Moment überall zu hören. Seinen Höhepunkt findet der Villacher Fasching jedes Jahr am Faschingssamstag mit dem traditionellen Faschingsumzug in der Villacher Innenstadt bei dem junge und alte Faschingsfreunde in bunten Kostümen durch die Straßen ziehen und den Umzug mit den zahlreichen bunten Wagen und Fußgruppen bestaunen. Traditioneller Faschingsumzug in Villach

Ebenso wie der Umzug und die Sitzungen ist in der Faschingszeit der Heringssalat nicht wegzudenken. Er gehört wie der Faschingskrapfen dazu, um sich für die Sitzung zu stärken, für den Tag nach dem Ball und auch während des Umzugs ist er ein beliebter Imbiss. Jede Familie schwört hier auf ihr eigenes Rezept und man kann sich bei einem Aufenthalt in Villach zur Faschingszeit durch ganz verschiedenen Varianten kosten.

Natürlich passt der Heringssalat nicht nur zum Fasching. Auch unter dem Jahr macht er sich ganz toll als Jause zu gekochten Erdäpfeln, auf Buffets und als Katerfrühstück. Für alle, die einmal selbst einen Heringssalat zubereiten wollen, haben wir hier ein Rezept:

8 Heringsfilets
2 rote Äpfel
1 große Zwiebel
2 Gewürzgurken
6 El Öl
2 El Essig
4 EL Sahne
Pfeffer
Zucker
1 Bund Schnittlauch
Salz

Zwiebeln schälen und würfeln, Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, würfeln, Gewürzgurken ebenfalls würfeln. Die Heringsfilets mit kaltem Wasser abspülen und in etwa 1cm breite Stücke schneiden. Zusammen mit Äpfeln, Zwiebeln und Gurken in einer Schüssel vermischen.
Sahne, Essig und Öl zu einer Sauce verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Unter den Hering und das Gemüse mischen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und über den Salat geben.

Auch im eduCARE Restaurant gibt es ab Freitag einen leckeren Heringssalat. Wir sind gespannt, wie unser Küchenchef sein Rezept präsentieren wird.

 

 

 

 

 

7. Aug. 2013Kärntner Reindling

Wie wir euch im letzten Post versprochen haben folgt hier nun das Rezept für einen Kärntner Reindling. Der Kärntner Reindling hat eine lange Tradition. Wie bei so vielen Rezepten wird auch hier oft innerhalb der Familie „das eine wahre“ von Generation zu Generation weitergegeben. Er darf bei keiner Osterjause fehlen auch beim Sonntagskaffee ist er oft anzutreffen. In den meisten Gegenden ist er auch zur Kirchtagssuppe unverzichtbar. Seinen Namen hat der Kärntner Reindling übrigens von seiner ursprünglichen Form. Früher wurde er in einer  Reine (runde Form) aus Emaille gebacken. Diese Formen gibt es leider nur noch sehr selten und wer eine besitzt, hütet Sie wie einen Schatz. Heutzutage hat er normalerweise eine klassische Gugelhupfform. Am Geschmack ändert das ja auch nichts. Reindling in seiner ursprünglichen Form

HIer nun unser ganz eigens Rezept.

500 g Mehl20 g Germ (Hefe)
50-100 g Butter
250 ml Milch
1-2 Eier
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Anis

zu einem Hefeteig verarbeiten und mind. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Platz gehen lassen. Wenn der Teig aufgegangen ist, noch einmal gut durch kneten und 1 cm dick ausrollen. Dann mit:

50g zerlassener Butter bestreichen und darauf

100 g Zucker
2 EL Zimt
100 g Rosinen gleichmäßig verteilen.Einen besonders feinen Geschmack bekommt der Reindling, wenn man die Rosinen davor in etwas Rum einweicht. Reindling aus der Gugelhupfform

Den gefüllten Teig vorsichtig fest einrollen und in einen gefettete Gugelhupfform geben. Wer es besonders süß mag, streut die Form noch mit braunem Zucker aus, dieser karamlisiert während des Backens. Den Reindling in der Form noch einmal 15-20 Minuten gehen lassen und dann bei 160 Grad ca. 50-60 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen aus der Form stürzen und zum Kaffee, zur Jause oder zur Kirchtagssuppe servieren.

Und weil wir Kärntner auch nach dem Villacher Kirchtag immer noch einiges zu Feiern haben, erwaten euch hier bald Neuigkeiten über unsere liebsten Feste.

 

 

23. Jul. 2013Kirchtag is!

Am 28. Juli ist es wieder soweit! Der Villacher Kirchtag wird mit dem traditionellen Bieranstich am Rathausplatz eröffent. Eine ganze Woche, bis zum 4. August, steht dann ganz unter dem Stern des Brauchtums, der Geselligkeit und dem gemeinsamen Feiern. Die ganze Villacher Innenstadt lädt zum Flanieren und Feiern ein. Den Höhepunkt findet die Woche am Samstag, den 3. August beim alljährlichen Trachtenumzug mit Trachtengruppen aus aller Welt. Doch auch die restliche Woche hält ein buntes Programm bereit.

Was beim Kirchtag auf gar keinen Fall fehlen darf, ist die Kirchtagssuppe. Hier gibt es wahrscheinlich so viele Rezepte wie es Familien gibt. Weitergegeben von Müttern, Omas, Tanten an die nächsten Generationen ist es wohl eines der traditionsreichsten Gerichte in Kärnten. Natürlich ist jeder davon überzeugt, dass das eigenen Rezept auch das beste ist. Sogar in Villachs Gastronomie ist ein stetiger Wettstreit, wer nun die einzig wahre Kirchtagssuppe zubereitet. Diese Entscheidung wird aber jedes Jahr am Kirchtagsdienstag einer Fachkundigen Jury überlassen, welche alle unabhängig von einander die verschiedenen Suppen bewerten und den Sieger des Jahres küren. Natürlich können auch alle Besucher die verschiedenen Suppen kosten und und ganz für sich selbst den Favoriten herausfinden.
Wir sind schon gespannt wer der Sieger 2013 wird. Und für jeden, der die Kirchtagssuppe zu Hause nachkochen will, hier unser ganz eigenes Rezept.

Kirchtagssuppe

Zutaten

200g Schaffleisch
200g Rindfleisch
1/4 Suppenhuhn
500g Knochen, am besten Rind
Suppengrün (Porree, Petersilie, Karotten, Selerie)
1l Wasser

Das Fleisch mit Knochen, Suppengrün und Salz mit kaltem Wasser aufstellen und langsam zum Kochen bringen. Kochen bis das Fleisch gar ist ist. Das kann ruhig eine Stunde dauern.

5 Pfefferkörner
5 Nelken
4 Prisen Safran
2 Lorbeerblätter
Salbei
Liebstöckel
Ingwer
Estragon
Thymian
Basilikum
1/2 l Wasser

Die Gewürze ebenfalls in kaltem Wasser langsam aufkochen und 1 Stunde ziehen lassen. Wenn das Fleisch gar ist, aus der Suppe nehmen und in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse, die Knochen und die Gewürze abseihen und Suppe und Kräutersud gemeinsam noch einmal aufkochen.

1/8l Sauerrahm und süße Sahne gemischt
2 Eidotter
1 Esslöffel Mehl

Eidotter, Rahm und Mehl miteinander verrühren, dass keine Klümpchen entstehen und in die heiße Suppe einrühren. Danach die Suppe nicht mehr aufkochen, sonst kann das Ei gerinnen. Die Suppe nach Geschmack nachwürzen und das Fleisch wieder in die Suppe geben.

Guten Appetit

Am Besten  schmeckt dazu Reindling. Das Rezept für einen original Kärntner Reindling gibt’s im nächsten Blogpost. Und wie man sich vorstellen kann, auch für den gibt es so viele Rezepte wie es Familien gibt.


Anfrage & persönliche Beratung: 0043 4248 29777

jetzt anfragen Jetzt Buchen
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren