Hauptmenü:


Inhalt:

Aktuelles/Blog

Artikel mit dem Schlagwort ‘Kärnten’

13. Feb. 2014Lust auf Jause?

Laut Wikipedia fällt die Jause in die Kategorie Zwischenmahlzeit und diese wird wie folgt definiert: „eine kleine Mahlzeit zwischen den Hauptmahlzeiten Frühstück, Mittagessen oder Abendessen“ (Quelle: wikipedia). Hier in Kärnten ist einen Jause mehr als eine Zwischenmahlzeit. Sie gehört zum Lebensgefühl wie der Reindling (der auch ein Teil der Jause sein kann) und die Kirchtagssuppe. Eine Jause kann man zu jeder Tageszeit genießen, ob als schnelle Stärkung zwischendurch oder als ausgiebige Mahlzeit mit Freunden und der Familie. Den Kärntnern ist Ihre Jause so wichtig, dass Sie auch ein traditionellen Bestandteil des Osterfestes ist. Das Osterfleisch, welches in der Kirche gesegnet wird, wird zum Ende der Fastenzeit als Osterjause für die ganze Familie serviert.

In anderen Regionen oder Ländern ist die Jause auch bekannt als Brotzeit oder Vesper. Egal wie man Sie nennt, Sie schmeckt auf jeden Fall.

Klassische Bestandteile sind: Jausenplatte

  • verschiedenen Wurstsorten
  • Käse
  • Butter
  • Brot und Gebäck
  • saures Gemüse wir Essiggurken
  • und in Kärnten ganz wichtig: Speck (manche Leute behaupten sogar, alles schmecke besser mit Speck)

Wir lieben auf jeden Fall unsere Jause!

6. Feb. 2014Lei Lei! Fasching und Heringssalat

Lei Lei! Der Faschingsgruß der Villacher Narren ist im Moment überall zu hören. Seinen Höhepunkt findet der Villacher Fasching jedes Jahr am Faschingssamstag mit dem traditionellen Faschingsumzug in der Villacher Innenstadt bei dem junge und alte Faschingsfreunde in bunten Kostümen durch die Straßen ziehen und den Umzug mit den zahlreichen bunten Wagen und Fußgruppen bestaunen. Traditioneller Faschingsumzug in Villach

Ebenso wie der Umzug und die Sitzungen ist in der Faschingszeit der Heringssalat nicht wegzudenken. Er gehört wie der Faschingskrapfen dazu, um sich für die Sitzung zu stärken, für den Tag nach dem Ball und auch während des Umzugs ist er ein beliebter Imbiss. Jede Familie schwört hier auf ihr eigenes Rezept und man kann sich bei einem Aufenthalt in Villach zur Faschingszeit durch ganz verschiedenen Varianten kosten.

Natürlich passt der Heringssalat nicht nur zum Fasching. Auch unter dem Jahr macht er sich ganz toll als Jause zu gekochten Erdäpfeln, auf Buffets und als Katerfrühstück. Für alle, die einmal selbst einen Heringssalat zubereiten wollen, haben wir hier ein Rezept:

8 Heringsfilets
2 rote Äpfel
1 große Zwiebel
2 Gewürzgurken
6 El Öl
2 El Essig
4 EL Sahne
Pfeffer
Zucker
1 Bund Schnittlauch
Salz

Zwiebeln schälen und würfeln, Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, würfeln, Gewürzgurken ebenfalls würfeln. Die Heringsfilets mit kaltem Wasser abspülen und in etwa 1cm breite Stücke schneiden. Zusammen mit Äpfeln, Zwiebeln und Gurken in einer Schüssel vermischen.
Sahne, Essig und Öl zu einer Sauce verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Unter den Hering und das Gemüse mischen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und über den Salat geben.

Auch im eduCARE Restaurant gibt es ab Freitag einen leckeren Heringssalat. Wir sind gespannt, wie unser Küchenchef sein Rezept präsentieren wird.

 

 

 

 

 

14. Jan. 2014Schneesicheres Skivergnügen in Kärnten

Ihr seid auf der Suche nach ungetrübtem, schneesicherem Skivergnügen für die kommenden Semsterferien? Dann auf nach Kärnten! Dank des frühen Wintereinbruchs in diesem Jahr und der dauerhaft niedrigen Temperaturen in den höheren Lagen, sind unsere Skigebiete bestens mit Schnee versorgt. Egal ob auf der Gerlitzen, dem Nassfeld oder am Dreiländereck, unsere Skigebiete sind weiß und werden es auch bleiben. Wie die Bilder der Webcams auf der Gerlitzen zeigen, schneit es gerade oben am Berg und wir dürfen uns auch in den nächsten Tagen über Neuschnee freuen!

Wenn dann die Sonne rauskommt sind die Kärntner Skigebiete sowiso unschlagbar! Wir freuen uns auf noch zahlreiche Skitage in diesem Winter und hoffen, ihr seid dabei!

 

30. Nov. 2013eduCARE als beste barrierefreie Initiative im Tourismus ausgezeichnet

Vor einiger Zeit beschlossen wir unser Hotel und das dahinter stehende Konzept beim Wettbewerb „Tourismus für Alle“, ausgeschrieben vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, anzumelden. Der Wettbewerb richtete sich explizit an barrierefreie Initiativen im Tourismus, insbesondere an Projekte aus der Hotellerie und Gastronomie. Unser Haus für jeden zugänglich zu machen ist schon immer unser oberstes Ziel und so hat sich die Teilnahme natürlich angeboten.

Es sollte einige Zeit nach der Abgebe der Unterlagen verstreichen, bis wir plötzlich eine Terminankündigung einer Kommission vom Ministerium im Postfach hatten, welche unser Haus besuchen und die Genauigkeit unsere Angaben überprüfen wollte. Wir geben zu, etwas nervös waren wir bei dem Termin, denn wir sind im Bereich Barrierefreiheit zwar top ausgestattet, jedoch sind viele Bedürfnisse einfach so individuell, dass es immer im Auge des Betrachters liegt, ob denn die Lösung, für welche wir uns entscheiden haben, wirklich die beste ist. Der Termin lief toll und wir haben auch noch einmal viel neues von der Kommission gelernt.

Nur eine Woche später erhielten wir den Anruf, dass ein Filmteam der Österreich Werbung gerne zu uns ins Haus kommen möchte und einen kurzen Spot über unser Haus drehen möchte, der bei der Projektpräsentation im Bundesministerium gezeigt werden sollte. Jetzt wurden wir doch etwas mehr nervös. Ein Filmteam? Ein Spot? Heißt das etwa unser Konzept hat überzeugt? Die Tage mit dem Filmteam waren ein großer Spaß und es ist super Material dabei entstanden. Sobald wir den Spot im Haus haben, findet ihr ihn natürlich hier.

Am 22. November war es dann soweit. Preisverleihung in Wien. Wir waren gespannt und aufgeregt. Um 12:15 Uhr hatten wir die Gewissheit: Wir haben gewonnen. Wir wurden als die beste barrierefreie Initiative Österreichs ausgezeichnet! Wir sind unglaublich stolz darauf und freuen uns sehr. Wir sind auch dankbar, dass wir die Chance bekommen haben, unser Projekt einzureichen. Außerdem sind wir jedem einzelnen Gast dankbar, der uns mit Rat uns Tat zu Seite gestanden ist. Ihr wisst alle, wir sind immer offen für Anregungen und setzen viele eurer Tipps auch um. Und wir versprechen, auch wenn wir jetzt einen Preis gewonnen haben, ihr werdet nie miterleben, dass wir der Meinung sind, es gäbe nichts zu verbessern. Wir sehen uns in einem stetigen Prozess der  Veränderung. Denn so wie sich die Bedürfnisse unserer Gäste ändern, so werden wir darauf reagieren. Behindertengerechtes Hotel eduCARE in Kärnten

Wir sagen Danke! Und wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame und erfolgreiche Jahre.

Die offizielle Pressemitteilung gibt’s hier.

25. Jun. 2013Badespaß in Kärnten

Badeurlaub in Kärnten Die Tage werden sonniger, das Thermometer steigt täglich um ein paar Grad und die großen Ferien rücken näher. Kärntens
Badeseen sind der ideale Ort, um nach Feierabend in das kühle Nass zu springen, das Wochenende mit der ganzen Familie in einem der wunderschönen Strandbäder zu verbringen oder sogar einen ganzen Urlaub in Kärnten zu planen um mehrere der saubersten und schönsten Seen weit und breit genießen zu können. Wir stellen euch hier unsere ganz persönlichen Favoriten in unserer Nähe vor.

Der Ossiacher See

Der Ossiachersee erstreckt sich über einen Länge von über 10 km. Am Ufer entlang findet man viele kleine und idyllische Strandbäder. Dazu gehören unter anderem  auch das Campingbad in Annenheim, das Gerlitzenbad in Sattendorf und am Südufer das Seebad St. Andrä. Hier ist der Eintritt gratis. Wer lieber auf als im Wasser unterwegs ist, findet am Ossiacher See auch genügend Alternativen. Sei es beim Segeln, beim Wasserski fahren oder bei einer gemütlichen Rundfahrt mit der Ossiacher See Schiffahrt. Die Schiffe legen an verschiedenen Anlegestellen rund um den See an und man kann jederzeit zu- und aussteigen. So lässt sich ein Spaziergang an der Uferpromenade in Annenheim mit einem Besuch im Stift Ossiach verbinden, ohne dass man sein Auto bewegen muss. Wer generell lieber Fahrrad fährt ist auch am Ossiacher See genau richtig. Es gibt einen Radweg, der rund um den See verläuft und Dank einer sehr angenehmen Streckenführung bestens für Familien geeignet.

Der Faaker See

Faaker See bei Villach Der Faaker See liegt südlich von Villach und ist, ebenso wie der Ossiacher See, schnell und einfach mit Auto oder auch Fahrrad zu erreichen, Das Besondere am Faaker See ist wohl seine türkise Farbe. Der Faaker See ist der fünftgrößte See von Kärntens Badeseen und mit laut Studien mit bis zu 300 Sonnentagen im Jahr sicher einer der sonnigsten in ganz Österreichs.

Diesem Umstand und auch den vielen Events, die über das Jahr verteilt stattfinden ist es zuzuschreiben, dass der Faaker See auch einer der beliebtesten Badseen in ganz Österreich ist. Das wohl bekannteste und auch spektakulärste dieser Events ist die alljährlich stattfindende European Bike Week, das größte Harley Treffen Europas.

Doch auch für nicht Motorradfahrer hat der Faaker See mit seinen Strandbädern, Bootsverleihen, Bars und Restaurants am Ufer entlang viel zu bieten. Und bei Wasserhöchsttemperaturen von bis zu 27 Grad kommt der Badespaß sich nicht zu kurz.

 

Unser Geheimtipp: Der Silbersee

Badeurlaub in Kärnten Auch wenn es der Name vermuten lässt, Winnetou und Old Shatterhand wird man am Silbersee kaum antreffen. Dafür aber umso liebenswürdigere Einheimische. Der Silbersee ist der Haussee der Villacher. Er ist etwas kleiner als Faaker See und Ossiacher See, dafür hat er aber einen ganz besonderen Charme und sogar eine eigenen kleine Insel. Am ganzen Silbersee ist der Eintritt frei, nur das Parken kostet einen kleine Gebühr. Wer sich diese sparen möchte, kommt am Besten mit dem Fahrrad. Der Silbersee liegt direkt am Drauradweg, 10 min von der Villacher Innenstadt entfernt. Wer es gemütlicher haben will, kommt einfach mit dem Schiff. Ja, richtig gelesen. Der Silbersee hat eine eigene Haltestelle auf den Routen der Drauschiffahrt. Genießen Sie einfach einmal einen etwas andere Art der Fortbewegung, die Aussicht auf das Drauufer vom Wasser aus und einen erfrischenden Badestopp zwischendurch. Eine weitere Besonderheit ist der barrierefreie Badesteg im Bereich der Gaststätte. Dieser ermöglicht auch Rollstuhlfahrern einen ungetrübten Badespaß.

 


Anfrage & persönliche Beratung: 0043 4248 29777

jetzt anfragen Jetzt Buchen
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren